Zum Abschluss hier noch ein wichtiger Hinweis des Bundesverbandes der Augenärzte Deutschland e.V.:

Wegen einer Glaskörpertrübung brauchen Sie sich also bestimmt keine Sorgen zu machen. Aber Sie sollten drei wichtige Sicherheitsmaßnahmen kennen und beherzigen für sich, für Ihre Familie, für Ihre Freunde und Bekannten:

  1. Sobald Sie zum ersten Mal entdecken, dass Sie etwas sehen, was außerhalb Ihres Auges nicht existiert, suchen Sie Ihren Augenarzt auf, damit er die sehr viel selteneren, aber dennoch möglichen krankhaften Ursachen ausschließen und Ihnen die Sorge nehmen kann.
  2. Lassen Sie den Gesundheitszustand Ihrer Augen regelmäßig überprüfen - vom 40. Lebensjahr an mindestens einmal im Jahr, denn es gibt Augenkrankheiten, die das Sehvermögen bedrohen und sich nicht bemerkbar machen. Nur Ihr Augenarzt kann sie rechtzeitig erkennen.
  3. Sollten Ihre "fliegenden Mücken" plötzlich in dichten Schwärmen auftreten, dann gehen Sie auf jeden Fall vorsichtshalber sofort zu Ihrem Augenarzt oder - wenn Sie ihn nicht erreichen - in die nächste Augenklinik. Dann nämlich ist Eile geboten, weil sich möglicherweise eine Netzhautablösung ankündigt. Ein weiteres gefährliches Warnzeichen für eine Netzhautablösung ist das Auftreten von Lichtblitzen. Die Gefahr einer Netzhautablösung lässt sich bei rechtzeitiger Behandlung mit einem Laser einfach und schnell bannen. Das gilt ebenfalls für auffällige andere Erscheinungen wie Rußflocken-Regen, Blutschwaden oder wenn ein Vorhang einen Teil Ihres Blickfeldes zu verdunkeln scheint.
Deutsch Englisch
Sprache: